Badminton Zählweise: Doppel, Einzel & Mixed

Die Zählweise beim Badminton ist dem vom anderen Rückschlagspielen, wie Tennis, sehr ähnlich. Seit 1. Februar 2006 wird mit der Rally-Point Methode international und seit dem 1. August 2006 auch national gezählt. Durch die IBF (International Badminton Federation) und national dem DBV festgelegte Zählweise (Running Score), kann jeder Spieler oder Team unabhängig vom Aufschlag einen Punkt erzielen, bis er 21 Punkte erreicht hat.

Um das Spiel zu gewinnen wird im Herrendoppel, Herreneinzel, Dameneinzel, Damendoppel & gemischtest Doppel(Mixed) zwei Gewinnsätze bis 21 Punkte gezählt. Der Satz ist gewonnen, wenn laut Badminton Regeln, eine Partei die 21 Punkte erzielt. Beim Spielstand von 21:20 wird das Spiel verlängert, bis ein Spieler / Doppelteam einen Vorsprung von 2 Punkten, oder die maximalen Punkte von 30 erreicht.

Gewinnt jedes Team einen Satz (1:1), steht es Unentschieden und ein dritter Satz wird gespielt. Bei diesem Entscheidungssatz wird ein Seitenwechsel vollzogen, wenn das erste Team 11 Zähler erreicht.

Die Zählweise-Regeln kompakt

  • Zum Sieg werden zwei Gewinnsätze, bis 21 Punkte, benötigt.
  • Verlängerung bei 21:20 bis eine Partei zwei Zähler Vorsprung hat, oder die 30 Spielpunkte erreicht.
  • Einzel oder Doppelspieler erhalten nach der Rally-Point-Zählweise, für jeden gewonnen Spielwechsel, 1 Punkt auf dem Zähler und das Recht zum Aufschlagen.
  • Nach jedem gewonnen Punkt muss der Spieler das Aufschlagfeld wechseln. Bei geraden Punkten steht man im rechten Badmintonfeld und bei ungeraden im linken Feld. Genaue Regel bezüglich der Spielregeln zum Herrendoppel, Herreneinzel, Dameneinzel, Damendoppel & Mixed findest du hier.
  • Vor dem Spielstart wird die Seite & Aufschlag ausgelost. Weiteres zur Seitenwahl findet du hier.
  • Den ersten Aufschlag im neuen Satz führt immer der Spieler/Team aus, die den vorherigen Satz gewonnen hat.

Die Vorteile

Die Vorteile der neuen Zählweise liegen darin, dass sich die Spielzeit nach Regelwerk um durchschnittlich 11 Minuten verkürzt hat und konditionsschwache Spieler das Spiel nicht mehr verschleppen können.

Die alte Zählweise vor 2006

Bei der alten Zählweise vor 2006 konnte, über zwei Gewinnsätze, immer nur die aufschlagende Person einen Punkt erzielen. Im Herreneinzel, Herrendoppel, Mixed und Damendoppel wurde bis 15 Punkte gespielt. Im Dameneinzel nur bis 11 Punkte.

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar